Auch wenn die Idee schon etwas länger in den Köpfen der Gründer ihren Unfug trieb und die Taten der Gedanken erst vor ein paar Wochen folgten, so würden wir doch gerne das offizielle Gründungsdatum mit der Veröffentlichung der Webpräsenz verbinden; und somit steht der 23.10.2011 als Geburtsdatum für Rivven nun fest.

Man könnte den Gründern von Rivven vorwerfen, daß die ambivalente Beziehung zur Struktur das visuelle und kognitive Wahrnehmungsvermögen beeinträchtigt; daß der Wunsch nach einer dynamischen Gruppenentwicklung unter demokratischer Regulation naiv und ideologisch verblendet sei; daß der Produktivitätsindex im negativen Vorzeichen zum personenzentrierten Arbeitsvolumen steht; daß die Intention des Projektes zwar konsequent aber in ihrem Gesamtumfang als Frivolität zu bennen ist und durchaus eine gute Dosis Prämeditation und Reflextion hätte vertragen können. Aber all jenen, die mit erhobenen Zeigefinger Hohn und Spott auf die Gründer ergießen, soll eines gesagt sein. Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, um den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eleminieren. Die Gründer wissen dies und verharren trotzdem in ihrem Verhaltensschema.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


Anti-spam: complete the taskJoomla CAPTCHA