Unterschiedliche Klassen, Levelaufstiege und Hauptcharaktere - The Crew entpuppt sich als Rennspiel mit vielen Anleihen aus dem Rollenspiel-Sektor. Neben Haupt- und Nebenmissionen (instanziert), gibt es Landmarks zu erkunden (alle mit kleinen Videosequenzen ausgestattet), Fähigkeitsherausforderungen (u.a. Geschwindigkeit, Präzision, Sprung, Bergklettern). Und überall gibt es neben Erfahrungspunkte und Geld auch Bauteile zur Verbesserung des Fahrzeuges abzustauben. Dazu gibt es versteckt in den einzelnen Regionen Bauteile für ein spezielles Auto zu entdecken. Wie es sich für ein MMO gehört, setzt „The Crew“ voll auf Multiplayer. Zwar kann man jede Mission auch alleine angehen, die Erfolgschancen sind in der Gruppe aber deutlich größer. Wenn man sich besonders gut mit anderen Spielern versteht, schließt man sich in einer der namensgebenden Crews zusammen und nimmt zusammen an Community-Events teil. Viele Events sind in der Gruppe nach ersten Eindrücken deutlich leichter machbar.

Negativ sind bislang nur drei Punkte aufgefallen. Zum einen erkennt das Spiel derzeit nicht alle Gamepads, wobei allerdings eine Steuerung per Tastatur machbar ist. Egal, welche Steuerungsart man wählt: Die Fahrphysik ist noch ein wenig verbesserungswürdig. Das Heck des Fahrzeugs bricht sehr schnell aus und sehr oft fühlt es sich an, als ob man auf Seife fährt. Man sollte anfangs bei der Auswahl nicht unbedingt auf die Schnelligkeit eines Fahrzeuges achten, sondern auf das Handling. Man sollte sich also die Zeit nehmen und die einzelnen Fahrzeuge einer Testfahrt unterziehen. Ebenfalls Kritik erntete Ubisoft mit der Entscheidung, dass Fahrzeuge auch mit Echtgeld zu kaufen sein werden. Zwar kann man sie alle auch mit der Ingamewährung erstehen, es benötigt aber viel Zeit und Geduld.

„The Crew“ ist derzeit für 40-50 € zu erwerben und erscheint im November. Nehmt euch die Zeit und stattet der offiziellen Webseite einen Besuch ab und informiert euch. Es lohnt sich.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


Anti-spam: complete the taskJoomla CAPTCHA