Gildenname: Rivven

Server: Ikthia -- Fraktion: Dominion

Aktive Member: Werden mehr -- Ansprechpartner: Ninapuna, Vindex -- Ausrichtung: PvE, Endgame

 

NCsoft gelang etwas in der Spielebranche Einmaliges, indem es eines der bestgehüteten Geheimnisse der Messe bis zum Tag der Ankündigung bewahrte: WildStar™, sein neuestes MMO, wird in einem feingeschliffenen spielbaren Build mit drei Akten vorgestellt.

„WildStar und Guild Wars 2 sind Paradebeispiele für die Innovationen, die von NCsofts Entwicklerstudios produziert werden. Sie ebnen der nächsten Generation von Videospielen den Weg und setzen die Messlatte für die Unterhaltungsbranche höher", so Matt Turetzky, Executive Vice-President of Publishing bei NCsoft West. „Uns ist sehr daran gelegen, Spielern Freude zu bringen, indem wir ihnen Spaß und fesselnde Erlebnisse bieten, die dank der persönlichen Ausdrucksmöglichkeiten, einer Gameplay-Mechanik der Spitzenklasse und sozialer Interaktion mit herkömmlichen Unterhaltungsformen konkurrieren können."

Der von NCsofts in Südkalifornien ansässigem Entwickler Carbine Studios entwickelte Titel WildStar wartet mit epischen erstklassigen Abenteuern auf, denen Spieler als Kundschafter, Soldaten, Wissenschaftler oder Siedler ihren eigenen Stempel aufdrücken können, um ihren Anspruch auf einen mysteriösen Planeten am Rande des erschlossenen Universums geltend zu machen. WildStars ikonischer visueller Stil und die „Momentum-Mechanics" lassen Spieler tief in eine Welt randvoll mit Inhalten, Herausforderungen und Belohnungen eintauchen, die auf die Spielweise und die Entscheidungen des individuellen Spielers reagiert. Basierend auf der Kombination aus Fraktion, Volk, Klasse und Spielerpfad präsentiert WildStar Spielern unendliche Überraschungen, Mini-Quests und Herausforderungen, und stellt damit sicher, dass ihr Erlebnis sich stets neu anfühlt und Spaß macht.

 

Genre: Fantasy/Scifi -- Stil: RPG -- Bezahlsystem: P2P -- Status: In Entwicklung -- Release: Q4/2012

Gildenname: Rivven

Server: tba -- Fraktion: Templer

Aktive Member: tba -- Ansprechpartner: tba -- Ausrichtung: PvE, PvP, Endgame

 

Die Hintergrundgeschichte von The Secret World ist laut Ragnar Tørnquist vom Entwickler Funcom das Herz der Spielwelt. Beeinflusst von Mythen, Legenden, Geschichte und Märchen sollen Spieler tief in die geheime Welt eintauchen und das Story-Puzzle zusammensetzen. In The Secret World wird jede Mission mit einer vollvertonten Cut-Scene beginnen, die Euch auf die Aufgabe einstimmen soll. The Secret World bietet ein im Genre der Online-Rollenspiele bisher einzigartiges Horror-Setting, das durch Mythen, Legenden, Märchen und realen Ereignissen der Vergangenheit inspiriert wurde.

Ragnar Tørnquist plauderte im Entwickler-Tagebuch über die Art wie The Secret World die Geschichten erzählt und auf welche Weise die Spieler die Story erleben sollen. Jede Mission beginnt mit einer vollvertonten Cinematic-Sequenz, welche kurz die beteiligten Personen vorstellt und erklärt was zu tun ist. Hauptsächlich sollen die kurzen Filmchen zur Einstimmung auf die Missionen dienen, können aber auch Hinweise auf deren Lösung beinhalten. Die Missionen im Spiel dürfen übrigens in völlig freier Reihenfolge gespielt werden. Das soll die Spieler ermutigen, die Geschichte der geheimen Welt auf eigene Faust zu entdecken.

In der gesamten Spielwelt gibt es kleine Schnipsel der Story zu finden, die zusammen einen großen Teil der Hintergrundgeschichte erklären. Durch ein Dialogsystem kann man sich mit NPCs in der Spielwelt unterhalten, um so mehr über ihre Persönlichkeit herauszufinden. Laut Ragnar Tørnquist soll jeder NPC, jedes Monster und jeder Schauplatz einen kleinen Teil der Geschichte tragen, die zusammengesetzt einen Sinn ergeben - wie in einem Puzzle.

 

Genre: Mystery -- Stil: RPG -- Bezahlsystem: P2P -- Status: In Entwicklung -- Release: Q1/2012

Gildenname: Rivven

Server: tba -- Fraktion: tba

Aktive Member: tba -- Ansprechpartner: tba -- Ausrichtung: PvE, PvP, Endgame

 

ArcheAge ist ein Hybrid-Sandbox-MMORPG dessen führender Produzent des Spiels ist niemand anderes als der ehemalige Lineage-Designer Jake Song. Schon seit geraumer Zeit laufen die koreanischen Beta-Tests zum diesem kommenden Sandbox/Themepark-MMO. Doch Spieler in Europa müssen nach wie vor auf Neuigkeiten warten, was die Veröffentlichung im westlichen Markt angeht, vorallem weil noch kein Publisher offiziell benannt wurde, wenn auch NCSoft, laut der Gerüchteküche, die wohl größten Chancen besitzt. Gestützt wird diese Vermutung auf Jake Songs Mitarbeit an Tabula Rasa und Aion.

ArcheAge wird von XL Games entwickelt und wurde bisher nur in Korea publik gemacht. Dabei setzt das MMO auf die CryEngine 2 und kann mit einer weiten offenen Welt punkten. Das typische Klassensystem, wie man es aus zahlreichen MMO-Konkurrenten kennt, sucht man in ArcheAge vergebens. Denn XL Games setzt stattdessen auf Abilities, wovon jeder Held drei in seiner Laufbahn wählen kann.  Auf dem Weg zur Spitze entwickeln sich die gewählten Abilities stetig weiter. Sollte ein Wechsel der Abilities durchgeführt werden, werden die zuvor erspielten Fähigkeiten auf Null herabgesetzt.

Klassen gibt es keine, stattdessen haben die Macher so genannte Abilities eingeführt, die aus mehreren Fertigkeiten bestehen. Dieses steigen mit dem Level des Charakters mit. Jeder Held kann drei Abilities auswählen und somit seine einzigartige Profession kreieren. Tauscht man einen Fähigkeiten-Satz aus, fängt man bei dieser Ability allerdings wieder beim ersten Level an. Neben PvP-Schlachten, Housing und vor allem Crafting stehen sogar Gefechte auf Hoher See im Fokus. Gerade die eingefleischten MMORPG-Veteranen haben hohe Erwartungen, was die Vielfalt und die Langlebigkeit des Spieles angeht.

 

 Genre: Fantasy -- Stil: RPG -- Bezahlsystem: P2P -- Status: In Entwicklung -- Release: Q1/2015

Gildenname: Rivven

Server: Brutwacht -- Fraktion: Skeptiker, Wächter

Aktive Member: 35 -- Ansprechpartner: Oded, Ninapuna, Kratz -- Ausrichtung: PvE, PvP, Endgame


Wir sind ein Zusammenschluss aus einer Raidpartnerschaft dreier Gilden, welche sich zwecks besseren Koordination und Teamwork entschlossen hatte, diese unter dem Namen Rivven zusammen zu legen. Wir verstehen uns als eine Casual-Raidgilde, die sich zum Ziel gesetzt hat zielorientiert aber gemütlich den Endcontent zu meistern. Somit ist Rivven nicht als Hardcoregilde anzusehen, noch wollen wir um jeden Preis die Ersten und Besten sein. Drei Tagen die Woche treffen wir uns zu Raids. Eine Anwesenheitspflicht für diese, so wie manche Gilden es vorraussetzen, gibt es bei uns nicht und wird es auch nie geben.

Raidzeiten sind:
Mittwoch 19:00 - 22:00 Uhr: Froststurm, Ewige Sonnenfinsternis
Donnerstag 19:00 - 22:00 Uhr: Froststurm, Ewige Sonnenfinsternis
Sonntag 19:00 - 22.00 Uhr: Froststurm, Ewige Sonnenfinsternis

10er Instanzen werden meistens immer spontan angegangen.

Güldene Prophezeiung: gesäubert
Überflutete Hallen: gesäubert
Grünschuppe Pesthauch: gesäubert
Seelenfluss: gesäubert
Aufstieg des Phönix: gesäubert
Hammerhall: gesäubert
Höllendämmerung: gesäubert
Urzeitlicher Schmaus: gesäubert
Triumph der Drachenkönigin: gesäubert
Froststurm: gesäubert
Ewige Sonnenfinsternis:4/5

Natürlich sind wir auf der Suche nach neuen Membern, welche sich uns anschliessen wollen, um gemeinsam den Inhalt von Rift komplett zu erleben und zu meistern. Wir bieten auch interessierten Raidneulingen die Chance auf einen Platz in unserer Gemeinschaft.

Momentan gesuchte Klassen:

Krieger: niedrig
Schurke: niedrig
Magier: niedrig
Kleriker: niedrig

Ihr könnt euch im Forum bewerben oder im Spiel bei: Ninapuna, Kratz und Oded.

 

Genre: Fantasy -- Stil: RPG -- Bezahlsystem: P2P -- Status: veröffentlicht -- Release: 2011

Gildenname: Rivven

Server: Elona Fels

Aktive Member: 20+ -- Ansprechpartner: Makra, Madworst, Defftinala -- Ausrichtung: WvW, PvE, PvP, Endgame

 

Tyria, das magische Reich wird auch der Schauplatz für Guild Wars 2 werden. Allerdings beginnt das Abenteuer in Guild Wars 2 etwa 250 Jahre nach den Ereignissen von Eye of the North. Das Besondere an Guild Wars 2 im Vergleich zu den Vorgängern: Die Welt wird eine Mischung aus persistenten und instanzierten Arealen, ähnlich wie wir es aus anderen MMOs kennen. ArenaNet wird die instanzierten Areale wohl wieder dafür nutzen, um die Handlung des Spiels rund um Ihren Charakter zu stricken.

Über das Klassensystem von Guild Wars 2 ist bisher wenig bekannt. ArenaNet spricht bisher lediglich davon, die aus den Vorgängern bekannten Mechanismen mit ihren weit über 1.000 Skills zu entschlacken, um das Spiel so zugänglicher zu machen. Trotzdem will man am Prinzip »leicht zu spielen, hart zu meistern« festhalten.ArenaNet verspricht, dass Spieler in Guild Wars 2 keinen NPC mit einem Ausrufe- oder Fragezeichen über dem Kopf sehen werden. Den klassischen Questgeber sollen Sie also vergeblich suchen. Vielmehr will der Entwickler Sie auf die Reise durch so genannte Events schicken, die Sie auch mal abtauchen lassen. In Guild Wars 2 wird nämlich auch unter Wasser gekämpft.

Die Events, so stellen wir uns das jedenfalls vor, werden wohl instanziert sein, denn der Ausgang eines solchen Abenteuers soll das jeweils folgende bedingen und zudem Auswirkungen auf die Umgebung haben. Wenn Sie es also beispielsweise mit einem der vielen kleineren Drachen in Tyria zu tun bekommen, dann wird der Abschnitt, in dem der Kampf stattfand, vermutlich fürderhin eine verbrannte Landschaft sein, zumindest für Sie und Ihre eventuellen Mitstreiter. ArenaNet will beide Spielertypen glücklich machen: die Freunde von Gruppen und die Einzelgänger. Man verspricht, dass Sie Guild Wars 2 auch alleine meistern können, ganz ohne Hilfe von anderen Spielern. Dafür bekommt Ihr Held einen KI-Begleiter an die Seite gestellt, also ähnlich wie wir es schon in Guild Wars: Nightfall erstmalig erlebt haben.

Crafting gab es in den ersten Guild Wars-Spielen gar nicht, in Guild Wars 2 sollen Sie sich aber wie in anderen MMOs daran machen dürfen, selber Gegenstände herzustellen. Jedoch, so ArenaNet, liege der Fokus auch in Guild Wars 2 nach wie vor auf dem Kampf. Guild Wars gehörte von Beginn an zu den Spielen, die wegen des ausgeklügelten PvP-Parts faszinierten. Guild Wars 2 will dem in nichts nachstehen. ArenaNet möchte zunächst zwei PvP-Modi anbieten. Der eine wird sich an den bekannten Gildenkämpfen orientieren und sich somit für Ligen und Turnierspiele eignen.Der andere soll in die Welt des Rollenspiels eingebettet werden. 

NCsoft und ArenaNet bleiben bei einem anderen alten Erfolgsrezept: Für Guild Wars 2 werden Sie keinerlei monatliche Gebühren bezahlen müssen. Es fällt lediglich ein einmaliger Kaufpreis an.

 

Genre: Fantasy -- Stil: RPG -- Bezahlsystem: B2P -- Status: veröffentlicht -- Release: Q2/2012

Weitere Beiträge...

  1. Star Wars
  2. Über uns